Prof. Bernd Kröplin (Université de Stuttgart, Institut für Luft- und Raumfahrt, Institut für Thermodynamik der Luft- und Raumfahrt, 2016)

  • 16 Tropfen Wasser, das aus physikalisch-chemischer Sicht identisch ist,
  • 4 Studierende => 4 Sätze mit 4 Tropfen
  • Nach der Verdampfung, Visualisierung der Struktur des Trockenrückstandes, der :
    • identisch innerhalb der Serie von 1 Student
    • außerhalb der Serie anders (als andere Studierende)!

Schlussfolgerung: Nachweis der Wechselwirkung der Energie des Beobachters auf die Struktur des Trockenrückstands nach Verdampfung des darin enthaltenen Wassers, der durch Deduktion den Einfluss der vom Menschen freigesetzten Energie auf die Molekularstruktur des Wassers veranschaulicht!