fbpx

40 sec The Force that Protects our Planet (credit – ESA/ATG medialabcredit)

Image credit – ESA/DTU Space

Das Erdmagnetfeld wird durch die Erdrotation (Bewegung gegen den Uhrzeigersinn) erzeugt, die in geschmolzenen Metallen und Gestein, die sich 1.500 Meter tief in der Erdkruste befinden, elektrische Ströme erzeugt, die von anorganischen Mineralien aufgenommen werden. Es sind diese Mineralien, die das Wasser während seines irdischen Kreislaufs mitnehmen wird. Der Erdmagnetismus beträgt etwa 0,5 Gauss (0,05 mT); das Magnetfeld steht immer senkrecht zum elektromagnetischen Feld. Magnetismus ist Energie (in Form von Photonen), die vom Wasser direkt und über die darin enthaltenen Mineralien eingefangen wird! Sehen Sie alle wissenschaftlichen Analysen zum Einfluss des Magnetismus auf Wasser!

Menü