• Im Dezember 2022 ließ Dynamized Technologies von einem unabhängigen belgischen akkreditierten Labor (Euraceta) 310 Schadstoffe (Schwermetalle, Pestizide, Medikamente, Weichmacher, Phthalate, Chlor usw.) in legal trinkbarem Leitungswasser in Belgien analysieren, was deutlich mehr ist als die Zahl der Parameter, über die städtische Wasserversorgungsunternehmen Auskunft geben! Diese Analyse bestätigt, dass Leitungswasser dennoch mehrere zehn Restschadstoffe enthält (Pestizide, schwarze Metalle…), deren Konzentrationswerte über den gesetzlichen Grenzwerten (gemäß der europäischen Richtlinie 2020/2184 über Wasser für den menschlichen Gebrauch) liegen oder die zulässigen Vorsorgeschwellen überschreiten (maximale Gesundheitswerte) aufgrund der hygienischen Vorsichtsmaßnahmen, die uns dazu veranlassen, gefilterte Pestizidmetaboliten als relevant einzustufen. Diese Schadstoffe könnten daher von städtischen Kläranlagen nicht herausgefiltert werden. Dies ist besorgniserregend, da einige von ihnen endokrine Disruptoren sind, die schließlich (durch chronischen Konsum) ein Gesundheitsrisiko verursachen können.
  • Nach der Filterung & Dynamisierung des Wassers durch den Biofilter und Biodynamizer werden die Restschadstoffe neutralisiert (ihre Konzentration sinkt unter die messbaren Quantifizierungsschwellen), wodurch das Stadtwasser für die überschüssigen Parameter wieder zu einem biokompatiblen Wasser wird!
  • Diese Analyse bestätigt, dass die Kombination Biofilter (Filtration) + Biodynamizer (Dynamisierung) eindeutig zu einem sehr breiten Spektrum der Wasserreinigung führt.